Freizeitaktivitäten in Esch und näherer Umgebung

Esch und Umgebung bietet seinen Gästen eine Vielzahl an Freizeitaktivitäten.

 

Wir haben Ihnen einige Möglichkeiten und Informationen zusammengestellt. Sollten Sie zu bestimmten Aktivitäten weitere Informationen benötigen, dann fragen Sie uns einfach.

 

Wandern

Radtouren

Mountainbiking

Klettern

Schwimmen

Angelsport

Motorsport

Reiten

Wintersport

Freizeitparks

Tierparks

Eifel.de - Veranstaltungen

20.01.2018: "Kleine" Sitzung der KG Sonnenfunken Simmerath (in Simmerath)
"Kleine" Sitzung der KG Sonnenfunken Simmerath 1992 e.V. Einlass ab 19.00 Uhr. Das Programm beginnt um 20.00 Uhr.
>> Mehr lesen

20.01.2018: Tante Ernas Kultur-Picknick (7): mit der Textilkünstlerin Martina Unterharnscheidt (in Bad Münstereifel)
Tante Erna möchte mit ihrem 7. Kultur-Picknick wieder eine überaus interessante Künstlerin aus Münstereifel präsentieren, nämlich Martina Unterharnscheidt, die sich selbst folgendermaßen beschreibt: Stoffarchitektin – Kulturschaffende – Flickenspinnerin – Choreografin – Pionierin – Zaunreiterin – Inspirierte – Farbberauschte – Kuratorin – Ideensprudlerin – Träumerin – Netzwerkerin – Knopfsammlerin – Planerin – Weltenbummlerin – Visionärin – Textilkünstlerin. Textilkunst? Wer hierbei an Nähen, Sticken oder an Handarbeit im herkömmlichen Sinne denkt, liegt goldrichtig und dennoch völlig daneben. Denn hier geht es nicht um Topflappen oder Socken fürs Weihnachtsfest, sondern um Kunst. Um Kunst, die sich gleichberechtigt neben Gemälden, Skulpturen oder Fotografien in jeder Galerie behaupten kann. Bei Martina Unterharnscheidts Kreationen sollte man zudem genau hinschauen: Was auf den ersten Blick mitunter wie eine klassische Leinwand daherkommt, ist bei ihr immer ein eigens für dieses Werk konzipierter Untergrund; ein Kunstwerk für sich. Auf diesem Untergrund experimentiert sie mit Farbe, Objekten, Stempel- und Drucktechniken. Somit ist sie wohl die einzige Künstlerin, die ihre Leinwände selbst näht, mit Zierstichen versieht, um genau diese dann unter einem abstrakten Druck verschwinden zu lassen. Als Kuratorin und Initiatorin von Ausstellungs- und Kunstprojekten bringt sie zudem die Textilkunst seit geraumer Zeit dorthin, wo sie hin gehört: in den Kontext gesellschaftlicher und künstlerischer Auseinandersetzung um Themen und Ideen der Zeit. Ausstellungen ihrer Arbeiten fanden und finden nicht nur deutschlandweit in vielen Galerien statt, sondern unter anderem auch in den USA, in der Schweiz, in Lettland oder in Spanien. Wie immer heißt es bei Tante Ernas Kultur-Picknick auch diesmal: Lieblingsspeise und Lieblingsgetränk darf (und soll!) mitgebracht und während der Veranstaltung zu sich genommen werden. Und wie immer gibt es eine Lesung mit Tante Ernas Nichte Zilli Eschbach sowie das obligatorische Picknick-Lied, das Zilli gemeinsam mit Moderator Hauke Lütjensteen vortragen wird. Die Veranstaltung findet im ersten Stock des Kulturhauses statt, so dass ausnahmsweise der Zugang nicht barrierefrei sein kann, sondern über Treppen erfolgen muss. Aufgrund der begrenzten Platzzahl wird empfohlen, unter 0 22 57 – 44 14 oder unter kulturhaus@theater-1.de zu reservieren. Reservierungswünsche, die erst am Tag der Veranstaltung eingehen, können möglicherweise nicht mehr berücksichtigt werden. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei, der Austritt aber nicht. Das bedeutet, dass man am Ende des Abends die Arbeit der Künstler angemessen honoriert.
>> Mehr lesen

21.01.2018: Wetterwandern (in Rurberg)
Eine Wandertour (ca. 10 km) von Rurberg nach Einruhr und zurück mit schönen Ausblicken auf den Nationalpark, Kermeter und Dedenborner Wald, sowie Besichtigung des Nationalpark-Tores in Rurberg. Einkehrmöglichkeiten in der Wanderraststation Einruhr auf eigene Kosten. Infos und Anmeldung unter 02485-317
>> Mehr lesen

21.01.2018: Führung mit dem Ranger durch die Erlebnisausstellung "Wildnis(t)räume" (in Schleiden)
Folgen Sie dem Ranger* in die 2000 Quadratmeter große Erlebnisausstellung und lassen Sie sich faszinieren von Themen wie Wald, Wasser, Wildnis, Naturkreisläufe und biologische Vielfalt. Die Führung gibt Ihnen spannende Einblicke und lässt Ihnen im Anschluss Raum und Zeit für individuelle Erkundungen. Die Ausstellung ist durchgängig barrierefrei, es kann Vieles selbst ausprobiert und mit allen Sinnen wahrgenommen werden. * je nach Auslastung der Ranger alternativ mit Referent/Referentin Tipp: Vom 15.01.2018 - 30.03.2018 gibt es zusätzlich die Sonderausstellung "Die Rückkehr des Wolfes nach NRW" des NABU NRW in der Erlebnisausstellung "Wildnis(t)räume". Diese können Sie im Anschluss gerne besuchen.
>> Mehr lesen

21.01.2018: Schlüsselübergabe des KV Rollesbroicher Klev Botze e.V. (in Rollesbroich)
Schlüsselübergabe des KV Rollesbroicher Klev Botze e.V.
>> Mehr lesen

21.01.2018: Mit Wolli durch die Tuchfabrik - Puppenführung mit dem Figurentheater "Spielbar" (in Kuchenheim)
Wolli, eine als Schaf gestaltete Handpuppe, führt durch die Fabrikräume und stellt den Besuchern weitere Puppen vor: den Krempeleiarbeiter, den Heizer, Herrn Webschütz, zwei Arbeiterinnen und nicht zuletzt Herrn Müller, den Fabrikbesitzer. Die Handpuppen, Marionetten und Schattenspiele lassen auf dramatische, überraschende und phantasievolle Weise den Arbeisalltag wieder lebendig werden. Dauer: ca. 70 Min. Für Klein und Groß ab 5 Jahre. Anmeldung unter Tel. +49 (0)2234 / 9921 -555
>> Mehr lesen

21.01.2018: Rangertour: Wilder Kermeter (in Heimbach)
Die Tour führt durch Buchenwälder mit majestätischen Baumriesen und historischen Köhlerplätzen. Sie gewinnen einen ersten Eindruck von der entstehenden Wildnis im Nationalpark Eifel. Vom Aussichtspunkt Hirschley haben Sie einen fantastischen Ausblick über den Rursee und die bis ans Ufer reichenden Wälder. Die etwa dreistündige Wanderung (ca. 5 Kilometer) führt über ebene und feste Wege durch den barrierefreien Natur-Erlebnisraum Wilder Kermeter. Sie ist somit für Menschen mit und ohne Behinderung, Kinder sowie Kinderwagen geeignet. Detaillierte Informationen zur Barrierefreiheit erhalten Sie unter www.nationalpark-eifel.de oder bei der Nationalparkverwaltung. Schwerhörige Gäste können einen mobilen Hörverstärker ausleihen, wenn sie dies im Vorfeld anmelden. Ansonsten ist eine Anmeldung für die kostenfreien Touren nicht erforderlich.
>> Mehr lesen

21.01.2018: Rangertour: Vogelsang-Wollseifen-Route (in Schleiden)
Gewinnen Sie einen umfassenden Eindruck von der Dreiborner Hochfläche – der Heimat von Fledermäusen und Rothirschen. Dieses 33 Quadratkilometer große Gebiet wurde 60 Jahre lang bis Ende 2005 als Truppenübungsplatz Vogelsang genutzt. Ranger begleiten Sie vom Nationalpark-Zentrum Eifel aus durch naturnahe Wälder über den Neffgesbach zur Wüstung Wollseifen. Die Bewohner dieser ehemaligen Ortschaft musste 1946 der militärischen Nutzung weichen. Durch weite Wiesen geht es zurück. Die etwa 6,5 km lange Strecke mit einem steilen Anstieg ist auch für geländegängige Kinderwagen geeignet. Auf der Hälfte der Strecke stehen Sitzbänke. Schwerhörige Gäste können einen mobilen Hörverstärker ausleihen, wenn sie dies im Vorfeld anmelden. Ansonsten ist eine Anmeldung für die kostenfreien Touren nicht erforderlich.
>> Mehr lesen

21.01.2018: Mit Wolli durch die Tuchfabrik - Puppenführung mit dem Figurentheater "Spielbar" (in Kuchenheim)
Wolli, eine als Schaf gestaltete Handpuppe, führt durch die Fabrikräume und stellt den Besuchern weitere Puppen vor: den Krempeleiarbeiter, den Heizer, Herrn Webschütz, zwei Arbeiterinnen und nicht zuletzt Herrn Müller, den Fabrikbesitzer. Die Handpuppen, Marionetten und Schattenspiele lassen auf dramatische, überraschende und phantasievolle Weise den Arbeisalltag wieder lebendig werden. Dauer: ca. 70 Min. Für Klein und Groß ab 5 Jahre. Anmeldung unter Tel. +49 (0)2234 / 9921 -555
>> Mehr lesen

21.01.2018: Führung mit dem Ranger durch die Erlebnisausstellung "Wildnis(t)räume" (in Schleiden)
Folgen Sie dem Ranger* in die 2000 Quadratmeter große Erlebnisausstellung und lassen Sie sich faszinieren von Themen wie Wald, Wasser, Wildnis, Naturkreisläufe und biologische Vielfalt. Die Führung gibt Ihnen spannende Einblicke und lässt Ihnen im Anschluss Raum und Zeit für individuelle Erkundungen. Die Ausstellung ist durchgängig barrierefrei, es kann Vieles selbst ausprobiert und mit allen Sinnen wahrgenommen werden. * je nach Auslastung der Ranger alternativ mit Referent/Referentin Tipp: Vom 15.01.2018 - 30.03.2018 gibt es zusätzlich die Sonderausstellung "Die Rückkehr des Wolfes nach NRW" des NABU NRW in der Erlebnisausstellung "Wildnis(t)räume". Diese können Sie im Anschluss gerne besuchen.
>> Mehr lesen