Kultur-Veranstaltungen in der Eifel

Eifel.de - Kultur-Veranstaltungen

18.11.2017: DinnerKrimi - Der letzte Schrei (in Köln)
„Der letzte Schrei - Ein Mord nach Maߓ Die Londoner Fashion Week steht vor der Tür und die Modelabels sind in heller Aufregung. Auch in Claire Lindans „CLL – Fashion to die for“ laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Es ist eines der erfolgreichsten Labels auf dem Markt, die Modelle sind heißbegehrt…. So heißbegehrt, dass die komplette Kollektion verschwunden ist. Kurzerhand hat Claire eine Streetwear-Kollektion unbekannter Designer zusammengestellt, die am heutigen Abend präsentiert wird. Als ein Modell aus Claires verschwundener Kollektion unerwartet in der Show auftaucht, ist Ärger vorprogrammiert und die Redewendung „Der letzte Schrei“ kriegt eine ganz neue Bedeutung.
>> Mehr lesen

27.11.2017: Weihnachstdorf mit Lebender Krippe (in Andernach)
Mitten im historischen stadtkern auf dem Andernacher Marktplatz lädt Sie das Weihnachstdorf mit seiner zukünftigen Hütte zur Einkehr. Neben einer Vielzahl gastronomischerAngebote, finden Sie in romantischen Holzhäusschen handwerklich gefertigte Geschenkartikel und viele weihnachtliche Leckereien. In einer lebensgroßen Holzkrippewird die Weihnachstgeschichte nach dem Lukas-Evangelium gespielt. Jedes Wochenende (Freitag bis Sonntag) versammelt sich Jung und Alt, um gebannt mitzuerleben, was sich seiner Zeit ereignet hat.
>> Mehr lesen

02.12.2017: Stolberg-Touren: "Altstadtführung" (in Stolberg)
Die Stolberger Altstadt ist ein lebendiges Zeugnis der Vergangenheit. Sie gehört zu den bedeutenden historischen Stadtkernen in NRW. Bei der Führung nehmen Sie die StadtführerInnen mit auf einen Spaziergang durch die kleinen Gassen und Winkel der Altstadt und zeigen Ihnen die schönsten Sehenswürdigkeiten. Dauer der Führung: ca. 1,5 Std.
>> Mehr lesen

03.12.2017: Freunde (nach dem Buch von Helme Heine) (in Bad Münstereifel)
Das „Kulturhaus theater 1“ möchte seinen Besuchern sorgfältig inszenierte Kinderkultur von hoher Qualität in angenehmer Atmosphäre präsentieren. Deshalb gibt es am ein Wiedersehen mit den beliebten Figuren von Helme Heine. Alle Menschen, die mindestens vier Jahre alt sind, können die drei Freunde auf der Bühne des Kulturhauses „live“ erleben. Auch Erwachsene ohne Alibi-Kind sind herzlich willkommen. Zum Inhalt: Auf einem Bauernhof leben Franz von Hahn, Johnny Mauser und der dicke Waldemar. Einen ganzen Tag lang kann man sie beobachten: Die drei sind richtige Freunde. Sie helfen einander, erleben gemeinsame Abenteuer, spielen zusammen und treffen wichtige Entscheidungen, wie zum Beispiel Seeräuber zu werden. Gemeinsam ist ihnen kein Problem zu groß, die drei sind ein unschlagbares Team. So verschieden sie auch sind, so nützlich sind diese Unterschiede aber auch: Bei Bedarf ist Johnny Mausers Schwänzchen schon mal eine prima Angelschnur. Sie schwören ewige Treue und teilen alles, bis sie erkennen müssen, dass es da Grenzen gibt. So scheitert denn das gemeinsame Nachtlager beim dicken Waldemar an Johnny Mausers empfindlicher Nase. Aber vereint ist man trotzdem, am Tag wie im Traum, denn echte Freunde träumen voneinander. Christiane Remmert schlüpft in die Rolle des dicken Waldemar und spielt die Geschichte fantasievoll und mit feinem Gespür für Komik, so dass die Zuschauer den Eindruck bekommen, die Abenteuer selbst mitzuerleben.
>> Mehr lesen

03.12.2017: Literaturcafé und adventliches Literaturkonzert in der Gemeindebücherei Simmerath (in Simmerath)
Am ersten Adventssonntag, dem 3. Dezember, um 16:00 Uhr, beschließen Bücherei und Förderverein der Gemeindebücherei Simmerath e.V. ihr Veranstaltungsprogramm 2017 für Erwachsene wieder mit einem gemeinsamen adventlichen Literaturkonzert von Thomas J. Lennartz und Hans Fabelje. Thomas J. Lennartz hat für sein aktuelles Weihnachtsprogramm einen sehr breiten Querschnitt gewählt. Mit Texten etwa aus der Feder von Erich Kästner oder Robert Gern-hardt, aber auch von Bert Brecht und Loriot, dessen Tochter überraschenderweise einen Text exklusiv für den Simmerather Vorleser und Rezitator freigegeben hat, wird er diesmal weniger Traditionelles, dafür weihnachtlich Ungewöhnliches und Anspruchsvolles auf seine ganz besondere, gefühlvoll und sprachversiert bewährte Art interpretieren. Hans Fabelje wird ihn wie in den Vorjahren stimmungsvoll, mal klassisch, mal modern auf der Gitarre begleiten und das gesprochene Wort auch instrumental wieder zum weihnachtlichen Klingen bringen. Eintrittskarten zum Preis von 5,00 € sind im Vorverkauf und an der Tageskasse in der Bücherei erhältlich. Zur Einstimmung werden ab 15:30 Uhr Kaffee, Tee und Gebäck gereicht.
>> Mehr lesen

03.12.2017: DinnerKrimi - Bei Verlobung: Mord! (in Koblenz)
„Bei Verlobung: Mord!“ Die Reichen und Schönen Schottlands geben sich auf Coolroy Castle zur Verlobungsfeier der Tochter des Hauses ein Stelldichein. Der Abend beginnt mit heiterer Musik, die Gäste plaudern und nehmen einen Aperitif. Doch plötzlich bricht einer der Gäste vor aller Augen tot zusammen. Und auch Scotland Yard interessiert sich für die Vorgänge auf Coolroy Castle: Fragliche familiäre Verstrickungen, dubiose Drogengeschäfte und dann auch noch ein Mord. Major Blunt und seine Tante Miss Mumble haben nun alle Hände voll zu tun, die seltsamen Geschehnisse aufzuklären.
>> Mehr lesen

07.12.2017: DinnerKrimi - Mord an Bord,Mylord! (in Köln)
„Mord an Bord, Mylord!“ Der exzentrische Lord Reginald Bromstroke, Admiral a.D., bittet seine Freunde und Verwandten zum “Royal Navy-Dinner“ nach Oakenshore Manor. Dieses Mal, so Lord Reginald, widme er das Dinner dem Andenken seiner ertrunkenen Frau Beatrix, die nach 10 Jahren nun für tot erklärt würde. Doch kaum kommt seemännischer Wind auf und das Fest in Fahrt, geschieht ein Mord. Die Aufregung ist groß und man beschließt eilig, den berühmten Detektiv Achille Pernod nach Oakenshore zu holen. Dieser deckt merkwürdige Zusammenhänge auf und plötzlich gibt es zahlreiche Verdächtige unter den Gästen…
>> Mehr lesen

09.12.2017: Krimi-Stadttour Hillesheim (in Hillesheim)
Hautnahes Erleben der Tatorte in der Krimi-Stadt Hillesheim mit Hella Blick, Klara Fall oder Dane Spur. Spannendes Wissen zu den Eifelkrimis erfahren. Knifflige Rätsel-Aufträge im Team lösen. Gemeinsames Finale im Kriminalhaus Hillesheim. Dauer: ca. 2 Stunden Anmeldung erforderlich unter unter Tel. 06593/809200 oder per Mail
>> Mehr lesen

09.12.2017: Fackelführung im Römerbergwerk Meurin (in Kretz)
Die imposante Kulisse des 2000 Jahre alten Römerbergwerk Meurin können Besucher bei den Fackelführungen im einzigartigen Licht erleben. An diesen Abenden ist das Bergwerk nur mit Fackeln, Kerzen und Öllampen beleuchtet und erstrahlt in einem ganz besonderen Glanz. Gemeinsam mit einem Vulkanpark-Führer entdecken die Teilnehmer die alten Stollen und Schächte und bekommen einen Einblick in das Leben und Arbeiten der römischen Bergarbeiter. Im Anschluss können Sie bei Glühwein, Punsch und Weihnachtsgebäck den Abend ausklingen lassen. Anmeldung bei der Vulkanpark GmbH unter Tel. 02632-98750 oder per Mail
>> Mehr lesen

09.12.2017: Schöne Bescherung (in Bad Münstereifel)
Am Vorabend zum zweiten Advent, präsentieren der Sprecher Burkard Sondermeier und der Pianist Igor Kirillov ihr weihnachtliches Programm „Schöne Bescherung“ in Bad Münstereifel. Ungekünstelt, mit literarisch hochwertiger Sprache und dicht am Publikum liest Burkard Sondermeier seine (vor-) weihnachtlichen Texte. Er überrascht dabei mit einer recht ungewöhnlichen Auswahl: Zu Gehör kommen beispielsweise Loriot, Robert Gernhard, Jacques Prévert, Marie Luise Kaschniz, Erich Fried, Karl Heinrich Waggerl oder Karel van de Woestijne. Zu Gehör kommt aber auch Musik von Mozart, Bach, Tschaikowski, Brahms und sogar das Sandmännchen-Motiv, alles eingespielt und eingestreut von dem begnadeten Pianisten Igor Kirillov, der das gesamte Programm begleitet. Dreizehn Variationen über „Oh Tannenbaum“ als Untermalung von Robert Gernhards botanischem Drama „Erna! Der Baum nadelt!“ ? - Keine Frage. Zwölf Variationen über „Morgen kommt der Weihnachtsmann“? Ebenfalls keine Frage, denn den Titel des Programmes darf man wörtlich nehmen, in jeder Hinsicht. Humorvoll und pointenreich, liebevoll und ironisch, ernst und nachdenklich, verschmitzt und augenzwinkernd - Burkard Sondermeier präsentiert eine große Palette an Ausdrucksmöglichkeiten, die in kongenialem Zusammenspiel mit Igor Kirillov dem Publikum einen Abend voller weihnachtlicher Überraschungen und literarisch-musikalischer Genüsse bescheren wird.
>> Mehr lesen

Eifel.de - Comedy/Kabarett-Veranstaltungen

19.11.2017: Achim Konejung und Hubert vom Venn "2000 Jahre Eifel – Die Jubiläumsshow" (in Neuerburg)
Eifelkabarett mit Achim Konejung und Hubert vom Venn Der in Wilzenich weltberühmte Heimatforscher Heinz Hupperrath hat jetzt nachgewiesen, dass die Eifel am 14. September 17 A.D. erfunden wurde. Aus diesem Anlass plant der örtliche Fremdenverkehrsverein eine fulminante Jubiläumsshow. Doch schon bei den Vorbereitungen prallen die Welten zusammen: Historiker gegen Heimatforscher, Eifeler gegen Zugereiste, Blasmusiker gegen Verschwörungstheoretiker. Und am Ende meldet sich auch noch der örtliche Vulkan. 

"2000 Jahre Eifel – Die Jubiläumsshow" ist nach "Letzte Ausfahrt Eifel" und "Scher Dich zur Eifel" das dritte Programm des Kabarett-Duos Achim Konejung und Hubert vom Venn.
>> Mehr lesen

25.11.2017: Ingo Appelt "Besser… ist besser!" (in Mendig)
Ingo Appelt präsentiert sein aktuelles Programm "Besser… ist besser!" in der Laacher-See-Halle in Mendig. Einlass: 19.15 Uhr
>> Mehr lesen

25.11.2017: Achim Konejung und Hubert vom Venn "2000 Jahre Eifel – Die Jubiläumsshow" (in Stolberg)
Eifelkabarett mit Achim Konejung und Hubert vom Venn Der in Wilzenich weltberühmte Heimatforscher Heinz Hupperrath hat jetzt nachgewiesen, dass die Eifel am 14. September 17 A.D. erfunden wurde. Aus diesem Anlass plant der örtliche Fremdenverkehrsverein eine fulminante Jubiläumsshow. Doch schon bei den Vorbereitungen prallen die Welten zusammen: Historiker gegen Heimatforscher, Eifeler gegen Zugereiste, Blasmusiker gegen Verschwörungstheoretiker. Und am Ende meldet sich auch noch der örtliche Vulkan. 

"2000 Jahre Eifel – Die Jubiläumsshow" ist nach "Letzte Ausfahrt Eifel" und "Scher Dich zur Eifel" das dritte Programm des Kabarett-Duos Achim Konejung und Hubert vom Venn.
>> Mehr lesen

25.11.2017: Tante Ernas Kultur-Picknick (6): mit der Kabarettistin und Musikerin Svea Kirschmeier (in Bad Münstereifel)
„Das erste Mal“ heißt das Kabarettprogramm von Svea Kirschmeier, aus dem sie Auszüge an diesem Abend vorstellen wird. Man erfährt etwas über „Dicker-Michi-Fußball“, über peinliche Geräusche und wie man sie überspielt und erlebt ein multi-instrumentales Finale, denn Svea Kirschmeier ist nicht nur Kabarettistin, sondern auch eine vielseitige Musikerin. Tante Erna lädt mit der Präsentation dieser außergewöhnlichen Künstlerin zum sechsten Mal zu ihrem Kultur-Picknick ein, mit dem sie Künstlerinnen und Künstler aus Münstereifel vorstellen will, und wieder dürfen (und sollen!) die Zuschauer ihr Lieblingsgetränk und ihre Lieblingsspeise mitbringen und natürlich auch zu sich nehmen. Zilli Eschbach wird zudem ohne ihren ansonsten heftigen rheinischen Dialekt etwas Passendes lesen und Hauke Lütjensteen moderiert mit seinem norddeutschen Trockenhumor. Natürlich darf auch das obligatorische „Picknick-Lied“ nicht fehlen, das diesmal zusammen mit Svea Kirschmeier dargeboten wird. Der Eintritt ist wie immer frei, die Höhe des Austritts bestimmt man selbst und legt dabei zugrunde, was einem die Arbeit der Künstler und der Abend wert war. Da diese Veranstaltung im ersten Stock des Kulturhauses stattfindet, ist der Zugang ausnahmsweise nicht barrierefrei, sondern nur über Treppen möglich.
>> Mehr lesen

26.11.2017: Tante Ernas Kultur-Picknick (6.1): mit der Kabarettistin und Musikerin Svea Kirschmeier (in Bad Münstereifel)
Wegen der großen Nachfrage findet diese Zusatzveranstaltung statt: „Das erste Mal“ heißt das Kabarettprogramm von Svea Kirschmeier, aus dem sie Auszüge an diesem Abend vorstellen wird. Man erfährt etwas über „Dicker-Michi-Fußball“, über peinliche Geräusche und wie man sie überspielt und erlebt ein multi-instrumentales Finale, denn Svea Kirschmeier ist nicht nur Kabarettistin, sondern auch eine vielseitige Musikerin. Tante Erna lädt mit der Präsentation dieser außergewöhnlichen Künstlerin zum sechsten Mal zu ihrem Kultur-Picknick ein, und wieder dürfen (und sollen!) die Besucher ihr Lieblingsgetränk und ihre Lieblingsspeise mitbringen und natürlich auch zu sich nehmen. Zilli Eschbach wird zudem ohne ihren ansonsten heftigen rheinischen Dialekt aus dem \\
>> Mehr lesen

26.11.2017: Jupp Hammerschmidt "Ne baschtisch wracke Wönk" (in Konzen)
Ne baschtisch wracke Wönk Die Eifel von hinter der Hecke gesehen Nichts bestimmt das Leben in der Eifel so sehr wie der heftige, ekelhafte, fiese Wind. „Ne baschtisch wracke Wönk“, wie der Eifeler sagt. Und als natürlichen Windschutz haben die Eingeborenen dann im Laufe der Jahrtausende bekanntlich hohe Buchenhecken angebaut, beschnitten und liebevoll gepflegt, bis sie schließlich das wurden, was sie heute sind: Das achte Weltwunder. Und Jupp Hammerschmidt als geborener Höfener weiß natürlich ganz genau, wie die Welt sich immer schon darbot – von hinter der Hecke gesehen.
>> Mehr lesen

01.12.2017: Jupp Hammerschmidt "Da hammer die Bescherung" (in Marmagen)
Da hammer die Bescherung Weihnachtsprogramm von Jupp Hammerschmidt
>> Mehr lesen

07.12.2017: Bülent Ceylan "Kronk" (in Düren)
Bülent Ceylan kümmert sich um die ganz kleinen Wehwehchen genau so intensiv wie um die himmelschreienden Epidemien unserer Zeit. Intoleranz, Respektlosigkeit und mangelnde Nächstenliebe knöpft sich der Mannheimer auf ebenso amüsante wie entlarvend-ernste Art vor. Fremdenfeindlichkeit, Herz- und Rückgratlosigkeit findet er krank, oder wie eben der Mannheimer sagt: „KRONK“. Doch Hilfe naht: Mit dem besten Heilmittel aller Zeiten ausgestattet, dem herzhaften Lachen, rückt Bülent Ceylan allen ungesunden Entwicklungen zu Leibe. Ceylan bevorzugt auch diesmal die direkte und klare Sprache. Herausgekommen ist eine äußerst gesunde Mischung aus sehr phantasie- und humorvoller Diagnose und etlichen sehr pointierten Behandlungsempfehlungen mit großen Heilungschancen ... Und wenn dann doch einem Patienten mal etwas weh tut, dann ist es der Bauch oder das Zwerchfell! Einlass: 19:00 Uhr
>> Mehr lesen

07.12.2017: Jupp Hammerschmidt "Ne baschtisch wracke Wönk" (in Eupen)
Ne baschtisch wracke Wönk Die Eifel von hinter der Hecke gesehen Nichts bestimmt das Leben in der Eifel so sehr wie der heftige, ekelhafte, fiese Wind. „Ne baschtisch wracke Wönk“, wie der Eifeler sagt. Und als natürlichen Windschutz haben die Eingeborenen dann im Laufe der Jahrtausende bekanntlich hohe Buchenhecken angebaut, beschnitten und liebevoll gepflegt, bis sie schließlich das wurden, was sie heute sind: Das achte Weltwunder. Und Jupp Hammerschmidt als geborener Höfener weiß natürlich ganz genau, wie die Welt sich immer schon darbot – von hinter der Hecke gesehen.
>> Mehr lesen

08.12.2017: Katrin Bauerfeind "Hinten sind Rezepte drin" (in Trier)
Vom Wahnsinn eine Frau zu sein: Geschichten, die Männern nie passieren würden! Kann ich emanzipiert sein und trotzdem ohne Unterwäsche in die Stadt? Bin ich schon eine moderne Frau, nur weil ich nicht kochen kann? Kriege ich in einer Beziehung auch Treuepunkte? Muss es in Frauenbüchern eigentlich immer um Männer, Mode und Cellulite gehen? Wenn Sie solche Fragen mögen, werden Sie auch an diesem Abend viel Spaß haben. Katrin Bauerfeind bringt ihr Buch auf die Bühne und damit auch Geschichten über Playmobilfrisuren, schlechten Sex und gute Freunde und Frauen im Allgemeinen. Nur Rezepte gibt’s leider keine. Dafür müssen Sie echt woanders hin.
>> Mehr lesen

Eifel.de - Theater-Veranstaltungen

24.11.2017: Theaterabend Frauen- und Mütterverein (in Strauch)
Theaterabend Frauen- und Mütterverein. Gespielt wird das Stück "Caramba Karacho in der Finca del Bacho".
>> Mehr lesen

25.11.2017: Theaterabend Frauen- und Mütterverein (in Strauch)
Theaterabend Frauen- und Mütterverein Gespielt wird das Stück "Caramba Karacho in der Finca del Bacho".
>> Mehr lesen

26.11.2017: Theaterabend Frauen- und Mütterverein (in Strauch)
Theaterabend Frauen- und Mütterverein Gespielt wird das Stück "Caramba Karacho in der Finca del Bacho".
>> Mehr lesen

03.12.2017: Alles aus Herr Nikolaus? (in Vossenack)
Alles aus Herr Nikolaus? Figurentheater des Marionettentheater De Strippkes Trekker für Kinder ab 5 Jahren Nikolaus bereitet sich wie in jedem Jahr auf Weihnachten vor. Doch diesmal stößt er auf unerwartete Probleme. Ob der Nikolaus die Schwierigkeiten bewältigen wird?
>> Mehr lesen

05.12.2017: Alles aus Herr Nikolaus? (in Vossenack)
Alles aus Herr Nikolaus? Figurentheater des Marionettentheater De Strippkes Trekker für Kinder ab 5 Jahren Nikolaus bereitet sich wie in jedem Jahr auf Weihnachten vor. Doch diesmal stößt er auf unerwartete Probleme. Ob der Nikolaus die Schwierigkeiten bewältigen wird?
>> Mehr lesen

09.12.2017: Theateraufführung in Einruhr (in Einruhr)
Theateraufführungen des Theatervereines in Einruhr. Karten gibt es am 26.11.2017 ab 11:00 Uhr im Heilsteinhaus.
>> Mehr lesen

09.12.2017: Weihnachtsmärchen der Theatergruppe Lammersdorf (in Lammersdorf)
Die Theatergruppe des Vereins für Heimatgeschichte & Dorfkultur Lammersdorf e. V. spielt DAS ROTKÄPPCHEN - ein Märchen der Gebrüder Grimm, bearbeitet von Andreas Becker - Rotkäppchen hat im Wald viele Freunde. Das Eichhörnchen Quintin, das jeden kennt und deshalb auch die schlimme Nachricht, dass der Wolf sich wieder im Wald herumtreibe, zuerst erfährt. Es alarmiert gleich Frau Eule, die allerdings über die morgendliche Ruhestörung sehr erbost ist, und den Dachs, der auf seine bedächtige Art gute Ratschläge erteilt. Doch das Rotkäppchen schlägt leichtsinnig alle Warnungen in den Wind und spaziert guter Dinge durch den Wald zur Großmutter. Der eigentliche Anstifter zur bösen Tat ist der schlaue Fuchs, der Alleinherrscher des Waldes werden möchte und deshalb darauf spekuliert, dass der Jäger den Wolf erschießt. Doch nach einem glücklichen Ende muss der Fuchs erkennen, dass Hinterlist gegen gute Freunde nichts ausrichten kann. Kartenvorverkauf unter: 02473/68575 Preis: 6,00 € Alle Aufführungen im Überblick: Samstag, 09.12., 15:00 Uhr, Sonntag, 10.12., 15:00 Uhr, Samstag, 16.12., 15:00 Uhr, Sonntag, 17.12., 15:00 Uhr.
>> Mehr lesen

10.12.2017: Weihnachtsmärchen der Theatergruppe Lammersdorf (in Lammersdorf)
Die Theatergruppe des Vereins für Heimatgeschichte & Dorfkultur Lammersdorf e. V. spielt DAS ROTKÄPPCHEN - ein Märchen der Gebrüder Grimm, bearbeitet von Andreas Becker - Rotkäppchen hat im Wald viele Freunde. Das Eichhörnchen Quintin, das jeden kennt und deshalb auch die schlimme Nachricht, dass der Wolf sich wieder im Wald herumtreibe, zuerst erfährt. Es alarmiert gleich Frau Eule, die allerdings über die morgendliche Ruhestörung sehr erbost ist, und den Dachs, der auf seine bedächtige Art gute Ratschläge erteilt. Doch das Rotkäppchen schlägt leichtsinnig alle Warnungen in den Wind und spaziert guter Dinge durch den Wald zur Großmutter. Der eigentliche Anstifter zur bösen Tat ist der schlaue Fuchs, der Alleinherrscher des Waldes werden möchte und deshalb darauf spekuliert, dass der Jäger den Wolf erschießt. Doch nach einem glücklichen Ende muss der Fuchs erkennen, dass Hinterlist gegen gute Freunde nichts ausrichten kann. Kartenvorverkauf unter: 02473/68575 Preis: 6,00 € Alle Aufführungen im Überblick: Samstag, 09.12., 15:00 Uhr, Sonntag, 10.12., 15:00 Uhr, Samstag, 16.12., 15:00 Uhr, Sonntag, 17.12., 15:00 Uhr.
>> Mehr lesen

15.12.2017: Der kleine Prinz (in Vossenack)
Figurentheater des Marionettentheater De Strippkes Trekker für Zuschauer ab 12 Jahren nach Antoine de Saint Exupéry Dieser Fassung des Kleinen Prinzen gelingt es immer wieder neu, das Wesentliche dieses faszinierenden Buches durchscheinen zu lassen. Da Mensch und Marionette im Zusammenspiel fast unlösbar verwoben sind, gewinnt die Inszenierung eine ungeahnte Dichte. Die Musik von Franco Nuvoloni und die ausgewählte Lichtmalerei unterstreichen die feine Poesie dieses Klassikers.
>> Mehr lesen

16.12.2017: Weihnachtsmärchen der Theatergruppe Lammersdorf (in Lammersdorf)
Die Theatergruppe des Vereins für Heimatgeschichte & Dorfkultur Lammersdorf e. V. spielt DAS ROTKÄPPCHEN - ein Märchen der Gebrüder Grimm, bearbeitet von Andreas Becker - Rotkäppchen hat im Wald viele Freunde. Das Eichhörnchen Quintin, das jeden kennt und deshalb auch die schlimme Nachricht, dass der Wolf sich wieder im Wald herumtreibe, zuerst erfährt. Es alarmiert gleich Frau Eule, die allerdings über die morgendliche Ruhestörung sehr erbost ist, und den Dachs, der auf seine bedächtige Art gute Ratschläge erteilt. Doch das Rotkäppchen schlägt leichtsinnig alle Warnungen in den Wind und spaziert guter Dinge durch den Wald zur Großmutter. Der eigentliche Anstifter zur bösen Tat ist der schlaue Fuchs, der Alleinherrscher des Waldes werden möchte und deshalb darauf spekuliert, dass der Jäger den Wolf erschießt. Doch nach einem glücklichen Ende muss der Fuchs erkennen, dass Hinterlist gegen gute Freunde nichts ausrichten kann. Kartenvorverkauf unter: 02473/68575 Preis: 6,00 € Alle Aufführungen im Überblick: Samstag, 09.12., 15:00 Uhr, Sonntag, 10.12., 15:00 Uhr, Samstag, 16.12., 15:00 Uhr, Sonntag, 17.12., 15:00 Uhr.
>> Mehr lesen